Verkaufsseite erstellen (2021): 3-Schritte-Sofortanleitung | Mit und ohne WordPress

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer heutzutage keine professionelle Verkaufsseite hat, wird es schwer haben, Angebote, Produkte & Dienstleistungen online zu verkaufen.

Dieser kurze Artikel bietet Dir eine 3-Schritte-Sofortanleitung mit allen wichtigen Infos, die Du für die Erstellung einer Profi Landing-Page (Verkaufsseite) benötigst. Zusätzlich entdeckst Du die besten Tools für erfolgreiche Verkaufsseiten und wichtige Verkaufstechniken…

Also: Wenn Du ernsthaft daran interessiert bist eine erfolgreiche Verkaufsseite zu erstellen, dann lass uns direkt starten…

Inhaltsverzeichnis

  1. Für was brauchst du eine Verkaufsseite?
  2. Top Tools, um eine Verkaufsseite zu erstellen
    1. Wenn du WordPress nutzt (oder nutzen willst)
    2. Wenn du WordPress nicht nutzen willst
  3. In 3 Schritten eine Verkaufsseite erstellen
    1. Struktur erstellen
    2. Verkaufstext schreiben
    3. Verkaufsvideo erstellen
  4. Splittests erstellen
    1. Was ist es & wieso solltest du A/B Splittests nutzen?
    2. Was sind die besten Tools?
  5. Fazit
  6. FAQ – Häufig gestellte Fragen

1. Für was brauchst du eine Verkaufsseite?

Eine eigene Verkaufsseite brauchst du um dein Produkt optimal vorstellen & verkaufen zu können. Oft werden Verkaufsseiten auch als Landing Pages bezeichnet (zu deutsch: Einsprungseite, Lande-Seite).

Auf deiner Verkaufsseite werden alle relevanten Infos zum Angebot aufgeführt. Außerdem ist die Verkaufsseite dafür optimiert die Kunden vom Angebot zu überzeugen und zum Kauf zu bewegen.

Deine Landing Page bzw. Verkaufsseite sollte den potenziellen Kunden auf drei Ebenen ansprechen: emotional, rational und auf der Angst-Ebene.

eigene verkaufsseite emotional

Um die Besucher der Verkaufsseite emotional zu erreichen musst du ihre Probleme ansprechen und aufzeigen wie dein Produkt ihnen helfen kann diese zu bewältigen. Dabei zeigst du die Vorteile deines Produkts auf. Besonders hilfreich kann es sein, hier gutes Storytelling zu nutzen.

verkaufsseite rational

Für die rationale Überzeugung der Besucher, präsentierst du beispielsweise Testimonials und Kundenstimmen von zufriedenen Kunden. Zusätzlich gibst du ihnen Sicherheit durch Beweise der Funktionsfähigkeit deines Produkts. Ebenfalls empfiehlt es sich Geld zurück Garantien zu nutzen, um dem Nutzer mehr Selbstbewusstsein für den Kauf des Angebots zu geben.

verkaufsseite angst

Ganz zum Schluss kannst Du mit der Angst der Besucher arbeiten. Hier sollte man jedoch immer bei der Wahrheit bleiben, sonst kann das langfristig dem eigenen Ruf schaden.

Verknappst du dein Produkt und bringst die Nutzer sich zu fragen: „Was passiert, wenn ich es nicht mache?“ kann das zu einer starken Steigerung Deiner Verkaufszahlen führen.

Du solltest es hier wirklich schaffen, dem Nutzer klar aufzuzeigen, dass er nicht mehr länger warten sollte, sondern wirklich jetzt handeln sollte. Sonst sagt sich der Nutzer „Das kaufe ich vielleicht später“ – Und wenn er das sagt, dann kauft er normalerweise NIE…

2. Top Tools, um eine Verkaufsseite zu erstellen

Ok. Die 3 Kernelemente einer erfolgreichen Verkaufsseite hast Du soeben kennengelernt. Doch mit welchen Tools kannst Du überhaupt professionelle Verkaufsseiten & Landing Pages erstellen? Und das möglichst einfach & ohne programmieren zu müssen?…

2.1 Wenn du WordPress nutzt (oder nutzen willst)

Solltest du WordPress nutzen oder möchtest es in Zukunft nutzen, dann hast du zwei sehr gute Optionen um deine eigene Verkaufsseite zu erstellen: Thrive Architect und Elementor. Beides sind Page Builder. Im folgenden Abschnitt werde ich dir Beide genauer vorstellen.

2.1.1 Thrive Architect

thrive themes

Der WordPress Page Builder *Thrive Architect arbeitet mit einem Drag & Drop Editor und beinhaltet Landing Page Templates (Vorlagen) sowie hervorragende Conversion-Elemente (für mehr Verkäufe).

Aufgrund seines Fokus auf Conversion-Rates (Verkaufsrate) und Websitegeschwindigkeit ist der Thrive Architect sehr beliebt bei Bloggern und Online-Marketern.

Erhältlich ist der Thrive Architect nur durch die *Thrive Suite (ein Paket aus verschiedenen Plugins). Die Thrive Suite kostet bei jährlicher Abrechnung 19 Euro im Monat. Aber: Neben dem Thrive Architect erhältst du noch 8 weitere extrem hochwertige Plugins & Themes, die ebenfalls extrem hilfreich für jede Website sind.

Vorteile:

  • unkomplizierter Drag & Drop Editor -> schnelles Arbeitstempo
  • intuitiv, schnell & einfach bedienbar
  • gute Usability
  • 40 verschiedene Widgets und hunderte Templates
  • schönes Grunddesign
  • weitere sehr gute Plugins durch die Thrive Suite
  • sehr viele Individualisierungsmöglichkeiten
  • kein Coding notwendig
  • sehr kompetenter Support (eigener Erfahrung nach)
  • gute Integration mit anderen Services
  • Ideal für Online Marketing & Verkaufsseiten

Nachteile:

  • keine kostenlose Version

2.1.2 Elementor

wordpress page builder plugin elementor

Der WordPress Page Builder +Elementor arbeitet ebenfalls mit einem Drag & Drop Editor und bietet dir zusammen mit dem Thrive Architect unter den WordPress Page Buildern die meisten Design-Optionen.

Die kostenlose Version von Elementor beschränkt sich auf einen Page Editor. Mit der Pro-Version (erhältlich ab 49 Euro pro Jahr) erhältst du zusätzlich einen Theme-Builder und einen Popup-Builder.

Vorteile:

  • Drag & Drop Editor
  • kostenlose Version
  • Live und Inline Editing
  • Schnelligkeit
  • intuitive und übersichtliche Benutzeroberfläche
  • kostenlose Version: 28 Widgets und circa 40 Templates – Pro-Version: nochmal 30 Widgets und hunderte Templates
  • jede Menge individuelle Design-Optionen
  • Möglichkeit andere Services zu integrieren

Nachteile:

  • Inhalte zu bearbeiten könnte etwas einfacher gestaltet sein
  • Nicht so gut für das Marketing & die Verkaufsseiten-Erstellung, wie der Thrive Architect

2.2 Wenn du WordPress nicht nutzen willst

Wenn du WordPress nicht nutzen willst, dann musst du trotzdem nicht auf eine gute Verkaufsseite verzichten. Es gibt Alternativen und die wären beispielsweise: FunnelCockpit, ClickFunnels, Coachannel und Onepage.io.

2.2.1 FunnelCockpit

funnel cockpit

*FunnelCockpit ist ein Website und Funnel Builder. Dieses Tool bietet dir einen Drag & Drop Editor und eine Menge anderer Funktionen wie z.B. E-Mail-Marketing, einen Formular Builder und A/B Splittests.

Die günstigste Version kostet 47 Euro im Monat. Es gibt aber auch eine 14-tägige kostenlose Testphase.

Vorteile:

  • Drag & Drop Editor
  • intuitive Bedienung
  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
  • viele verschiedene Funktionen und Marketing-Tools
  • DSGVO konform, da deutscher Anbieter

Nachteile:

  • nicht die besten Blogging und SEO Funktionen
  • nicht die beste Ladegeschwindigkeit (trotzdem besser als bei ClickFunnels)

2.2.2 ClickFunnels

clickfunnels logo

ClickFunnels ist wie FunnelCockpit ein Webpage und Funnel Builder. Auch hier kannst du mit einem Drag & Drop Editor arbeiten und erhältst zusätzlich ein paar Marketing-Funktionen.

Der Preis startet bei 97$ und geht bis 297$. Clickfunnels wird mit einer 14-tägigen kostenlosen Testphase, einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie und einem 24/7 Support beworben.

Vorteile:

  • Drag & Drop Editor
  • Marketing-Funktionen
  • einfach zu bedienen
  • übersichtlich
  • Integrationsmöglichkeiten für andere Tools

Nachteile:

  • preisliche Intransparenz
  • schlechtere Ladegeschwindigkeit als FunnelCockpit

2.2.3 Coachannel

coachannel

*Coachannel ermöglicht es dir Websites und Funnels zu erstellen. Inklusive sind weitere nützliche Funktionen wie z.B. ein Conversion Toolkit, einen Mitgliederbereich, ein Business Toolkit und verschiedene Integrationsmöglichkeiten.

Erhältlich ist Coachannel ab 47 Euro im Monat. Zuvor kannst du die 14-tägige kostenlose Testphase in Anspruch nehmen.

Vorteile:

  • DSGVO konform, weil deutscher Anbieter
  • inklusive Smartphone-App
  • gute Kompatibilität mit anderen Dienstleistern
  • intuitive Bedienung

Nachteile:

  • wenig Möglichkeiten dein Design zu individualisieren

2.2.4 Onepage.io

onepage logo

Onepage.io ist ein Tool mit dem du Landing Pages und Websites bauen kannst. Onepage bietet dir mehr als 50 Vorlagen für deine Website an und über 30 weitere Funktionen wie z.B. Formulare erstellen und Lead-Management.

Wählen kannst du zwischen einer kostenlosen Version und einer kostenpflichtigen Variante ab 14,70 Euro im Monat.

Vorteile:

  • einfache und intuitive Bedienung
  • schnelle Veröffentlichung und Bearbeitung deiner Verkaufsseite
  • mehr als 50 Vorlagen und über 30 andere Funktionen
  • Online Kurse zur Weiterbildung

Nachteile:

  • vordefinierte Farb- und Schriftarten -> weniger Möglichkeit zur Individualisierung

3. In 3 Schritten eine Verkaufsseite erstellen

Den groben Aufbau einer Verkaufsseite (Emotional, Rational, Angst), sowie die besten Tools für das Erstellen von Verkaufsseiten kennst Du jetzt. Gehen wir nun genauer darauf ein, wie eine Verkaufsseite im Detail aufgebaut sein muss…

3.1 Struktur erstellen

Bevor du damit startest deine eigene Verkaufsseite zu erstellen, solltest du dir überlegen wie du sie strukturell aufbauen möchtest.

Hier liefere ich dir jetzt eine Beispielstruktur wie du deine Landing Page von oben nach unten aufbauen kannst. Es handelt sich um eine sehr gängige Struktur, die es wirklich in sich hat und sehr gut funktionieren kann. Da das Ganze nur ein Beispiel ist, musst Du diese Struktur natürlich nicht eins zu eins übernehmen.

Beispielstruktur:

  1. Headline (Überschrift)
  2. Subheadline (Unterüberschrift)
  3. Video oder Produktbild & 3-7 Hauptvorteile des Produkts
  4. Probleme der Zielgruppe ansprechen
  5. Vorteile des Produkts
  6. Features / Produktdetails
  7. Preis erwähnen & Call-to-Action (Handlungsauforderung)
  8. Kundenstimmen / Testimonials
  9. Garantie erwähnen
  10. Bonus-Inhalte auflisten
  11. CTA (Call-to-Action)
  12. Über den Herausgeber
  13. Verknappung (Wieso der Interessent jetzt kaufen sollte)
  14. CTA
  15. FAQ

3.2 Verkaufstext schreiben

Damit deine Landing Page nicht nur gut aussieht und top strukturiert ist, braucht es natürlich auch Texte um sie mit Leben zu füllen. Aber gute Werbetexte zu schreiben ist nicht ganz so einfach.

Denn Du musst darauf achten, dass Deine Verkaufstexte möglichst einfach sind, so dass sie jeder versteht. Gleichzeitig sollten dem Nutzer die wichtigsten Vorteile aufgezeigt werden und es sollte spannend zu lesen sein und Lust auf mehr machen.

Ebenfalls sehr wichtig ist es, verschiedene Verkaufstrigger & erprobte Verkaufsstrategien zu nutzen. Diese können enorm dabei helfen, mehr Verkäufe zu erzielen…

  • Autorität aufbauen: damit jemand dein Produkt kauft, musst du seriös auftreten und glaubhaft zeigen, dass du Ahnung hast von dem was du tust
  • Social Proof nutzen: zeige den Nutzern was andere Käufer deines Produktes Positives zu sagen haben
  • Verknappung nutzen: lass die Besucher wissen, dass dein Produkt nur limitiert verfügbar ist (sollte das der Fall sein)
  • Sympathie aufbauen: Zeige dem Nutzer, dass Du seine Situation verstehst und weißt, wie er sich fühlt. Das kannst Du machen, in dem Du die Probleme ansprichst, die der Nutzer vermutlich aktuell hat.
  • Einwände behandeln: ignoriere typische Einwände gegen dein Produkt nicht, sondern spreche sie an und widerlege sie, wenn möglich oder schwäche sie ab

3.3 Verkaufsvideo erstellen

Ein Verkaufsvideo auf deiner Landing Page ist nicht unbedingt notwendig, aber wirkt doch professioneller und kann häufig die Verkaufsrate steigern. Nicht zuletzt deshalb, weil ein Video persönlicher wirkt, als reiner Text und dadurch mehr Vertrauen geschaffen werden kann.

Mit Videos kannst du Nutzer länger auf deiner Seite halten. Wenn du keinerlei Erfahrungen im Video drehen hast, dann muss das Video auch nicht zu aufwendig produziert sein. Oft reicht es authentisch zu sein. Im Prinzip kann das Skript deines Verkaufsvideos der Verkaufstext auf der Website in Videoform sein. Heißt: Du kannst die Struktur aus Schritt 3.1 für das Verkaufsvideo nutzen.

Hilfreiche Tools für die Aufnahme deines Videos sind PowerPoint und OBS (Open Broadcast Software).

Mit diesen beiden Tools kannst du schnell und unkompliziert ein Screencast-Video erstellen.

Powerpoint nutzt Du, um eine Präsentation zu erstellen, die Du dann mit OBS abfilmen kannst. Eine gute Tonqualität ist sehr wichtig, deshalb nutzen wir zum Beispiel das Rode USB Studiomikrofon*.

4. Splittests erstellen

4.1 Was ist es & wieso solltest du A/B Split-Tests nutzen?

Ganz einfach gesagt testet ein A/B Split Test welche zwei Arten von Verkaufsseiten besser verkaufen.

Auf deine eigene Verkaufsseite bezogen, bedeutet das, dass du zwei Designs anfertigst und dann testest welches Design zu mehr Produktverkäufen führt. So kannst du schnell herausfinden welches Design bzw. welche Struktur und welche Texte deine Besucher mehr ansprechen.

Split Tests sind ein wichtiges Tool für dich, da es dir hilft deine Conversion-Rate zu steigern. Kleine Änderungen auf deiner Verkaufsseite können oft starke Auswirkungen auf deine Verkaufszahlen haben.

4.2 Was sind die besten Tools?

Um diese A/B Split Tests durchführen zu können, benötigst du ein Splittest-Tool. Das bei weitem beste Tool für Split Tests ist *Thrive Optimize. Allerdings funktioniert es nur in Kombination mit dem Thrive Architect. Solltest du diesen nutzen, dann bist du über die Thrive Suite sowieso schon im Besitz von Thrive Optimize und kannst es ganz einfach verwenden.

Wenn du den Thrive Architect nicht nutzen möchtest, dann gibt es noch Google Optimize als Alternative. Das ist ebenfalls ein solides Tool um A/B Split Tests durchzuführen. Unserer Erfahrung nach ist es jedoch deutlich komplizierter und weniger geschickt, als Thrive Optimize.

5. Fazit

Eine eigene Verkaufsseite ist für den Erfolg deines Angebots unverzichtbar. Mit den richtigen Tools stellt es selbst für einen blutigen Anfänger kein Hindernis dar seine Landing Page selbst zu erstellen.

Als Page Builder können wir dir den Thrive Architect empfehlen und passend dazu für die A/B Split Tests Thrive Optimize.


Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

WordPress Anker setzen (2021): In 2 Minuten mit & ohne Plugin

WordPress Anker setzen (2021): In 2 Minuten mit & ohne Plugin

Top 14 WordPress Quiz Plugins (2021): Das #1 Plugin für Quizze und Umfragen

Top 14 WordPress Quiz Plugins (2021): Das #1 Plugin für Quizze und Umfragen

WordPress Video einbinden (2021): 3 simple Wege

WordPress Video einbinden (2021): 3 simple Wege

WordPress Widgets (2021): Simpel erklärt | Übersicht | Hinzufügen & mehr

WordPress Widgets (2021): Simpel erklärt | Übersicht | Hinzufügen & mehr

Über den Autor

Pascal Alius


Tags

eigene verkaufsseite, eigene verkaufsseite erstellen, internet verkaufsseite erstellen, wordpress landing page, wordpress landing page erstellen, wordpress verkaufsseite erstellen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Du bist nur einen Klick entfernt, mit Deiner Website richtig durchzustarten...