• +10.600 YouTube Abonnenten
  • +3.879 zufriedene Kunden
  • +1.063.514 YouTube Aufrufe

WordPress: Was ist es & wie kannst Du damit professionelle Websites erstellen?

Du erfährst auf dieser Seite alle wichtigen Infos, die Du über WordPress wissen musst. Zudem erwarten Dich hilfreiche Links zu WordPress-Tutorials, so dass Du so einfach wie möglich mit WordPress durchstarten kannst. Los geht’s…


Was genau ist WordPress?

wordpress-org-website-deutsch

Offizielle deutsche WordPress.org Webseite

WordPress ist ein sogenanntes Content Management System (kurz: CMS). Also eine Software mit der Du die Inhalte für Deine Website erstellen, verwalten, organisieren und darstellen kannst (z.B. Texte, Videos, Bilder...).


Doch WordPress ist nicht "irgendein" CMS, sondern DAS CMS überhaupt. Mehr als 41% der Websites im Internet sind mit WordPress erstellt. Egal ob kleiner Blog oder riesige Unternehmens Website.


Das geniale an WordPress: WordPress ist eine Open Source Software. Also eine frei zugängliche Software, die jeder nutzen kann und die von einer fleißigen Community stetig weiterentwickelt und verbessert wird.


Das Fundament für WordPress liefert die Programmiersprache PHP. Das ist für Dich als Nutzer, aber nicht weiter wichtig, denn davon bekommst Du normalerweise wenig mit. Für Einsteiger gestaltet sich die Installation und Nutzung von WordPress relativ einfach, wobei man sich natürlich eine gewisse Zeit in WordPress hineinarbeiten muss.


Heißt: WordPress ist eine Software, mit der Du Websites erstellen kannst. Und das sogar ganz ohne Programmierkenntnisse. WordPress hat es also möglich gemacht, dass jeder Mensch seine Website erstellen kann, ohne besondere Vorkenntnisse zu benötigen - und das in verhältnismäßig wenig Zeit.

Tipp

Da Du hier zahlreiche Anleitungen und Artikel rund um WordPress findest, empfehlen wir Dir diese Seite als Lesezeichen zu speichern, um schnellstmöglich darauf zurückgreifen zu können (Tastenkombination: Strg+D). Los geht’s…


WordPress.com VS WordPress.org – Was ist der Unterschied?

Grundsätzlich gibt es 2 WordPress-Arten. Bevor Du eine Website erstellst, musst Du eine dieser Arten wählen. Die richtige Wahl hat große Auswirkungen auf Dein Webprojekt.


Die 2 WordPress Arten sind:

WordPress.com und WordPress.org

Worin liegt der Unterschied?

WordPress.com

Starten wir mit WordPress.com. Um damit eine Website erstellen zu können, musst Du Dich auf der offiziellen WordPress.com Seite registrieren.


Das Hosting wird komplett von WordPress.com übernommen - Was der größte Unterschied zu WordPress.org ist.


Bei der Registrierung stehen Dir 5 Tarife zur Auswahl:

  • Der kostenlosen Tarif (Du hast dann KEINE eigene Domain, sondern eine Internetadresse wie deinewebsite.wordpress.com)
  • Persönlicher-Tarif für 4€ monatlich
  • Premium-Tarif für 8€ monatlich
  • Business-Tarif für 25€ monatlich
  • E-Commerce-Tarif für 45€ monatlich

Die Website-Einrichtung bei WordPress.com gestaltet sich simpel. Jedoch hast Du bei WordPress.com deshalb deutlich weniger Optionen, als mit der anderen WordPress Variante…


Womit wir bei unserer favorisierten WordPress Variante wären...



WordPress.org

Die meisten Websites da draußen setzen auf WordPress.org. Bei WordPress.org musst Du Dich selbst um das Hosting und Deine Domain (Internetadresse) kümmern, sowie WordPress selbst auf Deiner Domain installieren.


Auch wenn es dadurch etwas aufwändiger ist, die ersten Schritte mit WordPress.org zu gehen, sind die Vorteile gegenüber WordPress.com klar: Mit WordPress.org hast Du deutlich mehr Funktionen (dank tausenden weiteren Themes & Plugins). Zudem ist WordPress.org komplett kostenlos.


Dank zahlreicher weitere Themes und Plugins, hast Du nicht nur mehr Möglichkeiten in der Gestaltung, sondern Du kannst Deine Website auch mit deutlich mehr Erweiterungen und Features ausstatten. Gut zu wissen: Wenn Du im Internet von "WordPress" liest ist in den meisten Fällen "WordPress.org" gemeint. Also die Variante, die Du selbst hostest.


Das liegt vor allem am riesigen Funktionsumfang und der Flexibilität von WordPress.org. Deshalb raten wir Einsteigern ganz klar, WordPress.org zu nutzen. Ein simples Tutorial in dem Dir gezeigt wird, wie Du WordPress.org selbst hostest und WordPress installierst, findest Du hier.


Was für Website-Arten kann man mit WordPress erstellen?

Ursprünglich wurde WordPress für Blogger erstellt. Doch heutzutage kannst Du auch jede andere Art von Website damit erstellen. Hier sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Das Du jede Art von Website damit erstellen kannst, liegt vor allem an den tausenden Erweiterungen, Plugins und Themes (oft kostenlos). Diese geben Deiner Website ganz neue Funktionen.


Hier eine Liste der typischen Website-Arten, die mit WordPress erstellt werden:

  • Blog
  • Firmenwebsite / Unternehmenswebsite
  • Shop
  • Verkaufsseiten / Landing Pages
  • Funnel
  • Coaching Website
  • Nischen Website
  • Affiliate Website
  • Forum
  • Vereins-Website
  • Soziale Netzwerke
  • Mitglieder Website
  • Und so vieles mehr…
beeindruckende wordpress websites unterseiten bild

Und selbst wenn hier eine Website-Art nicht aufgelistet war. Die Wahrscheinlichkeit ist enorm hoch, dass Du auch diese Art von Website mit WordPress erstellen kannst.


Welche bekannten Websites nutzen WordPress?

Doch: Gibt es überhaupt große und erfolgreiche Websites, die WordPress nutzen? Oder ist WordPress nur für kleinere Websites geeignet?


Die Antwort ist eindeutig: Es gibt eine wirklich große Bandbreite an weltbekannten WordPress Websites. Und es werden tagtäglich mehr...


Da wären zum Beispiel BBC America...

bbc-america-wp-website

Oder die offizielle Website von Schweden...

schweden-wordpress-website

Aber auch weltbekannte Unternehmen, wie die "Walt Disney Company" nutzen WordPress...

walt-disney-webseite-ist-mit-wordpress-erstellt

Ein weiteres Beispiel wäre die offizielle Website von Katy Perry...

wordpress-website-von-katy-perry

Oder auch das weltbekannte Newsportal "Time Magazine"...

time-magazine-wordpress-homepage

Du siehst: Weltbekannte Unternehmen, Persönlichkeiten, Nachrichtenportale und Firmen nutzen WordPress. Und das nicht ohne Grund. Die größten Vorteile, die WordPress bietet, findest Du jetzt haarklein aufgelistet...


Warum WordPress? - Das sind die unschlagbaren Vorteile...

Was unterscheidet WordPress von anderen Content Management Systemen? Was macht WordPress so einzigartig? Wieso ist WordPress vermutlich auch für Dich die richtige Wahl? Das bekommst Du jetzt im Detail gezeigt...

Einfach

Wie bereits erwähnt: Du benötigst keine Programmierkenntnisse und auch keine besonderen Vorkenntnisse für WordPress. Und dennoch kannst Du nahezu alles mit WordPress machen. Ja: Es benötigt etwas Zeit sich in WordPress hineinzuarbeiten. Hier bietet es sich an, einen Online-Kurs zu machen, um schnellstmöglich alles zu verstehen. Und sobald Du WordPress verstanden hast, wirst Du schnell und in kurzer Zeit großartige Websites erstellen können. Genial, oder?

Simple Installation

WordPress zu installieren gestaltet sich - im Gegensatz zu früher - einfacher, als jemals zuvor. Bei den meisten, sogenannten Webhostern, lässt sich WordPress mit wenigen Klicks installieren. Zudem findest Du zahlreiche Tutorials im Internet, die Dir haargenau zeigen, wie Du WordPress installierst. So schafft es heutzutage wohl jeder. In diesem Tutorial von uns, zeigen wir Dir, wie Du WordPress in 5 Minuten installierst: WordPress installieren

Endlose Möglichkeiten

Jeder Mensch der Programmierkenntnisse hat, kann sogenannte Plugins und Themes für WordPress entwickeln und diese zur Verfügung stellen. Das hat dazu geführt, dass es tausende dieser Plugins und Themes gibt. Ein Theme bestimmt zum Beispiel das grundlegende Layout Deiner Website und bringt oft noch clevere Funktionen mit sich. Unter den Unmengen an Themes kannst Du Dir genau das passende für Dich heraussuchen. Dasselbe bei den Plugins. Plugin geben Deiner Website spezielle Funktionen (z.B. eine Funktion zum Erstellen von Kontaktformularen oder Kalendern). Da es weit über 40.000 WordPress Plugins gibt, kannst Du Dir vorstellen, dass es wohl für jeden Deiner Wünsche ein passendes Plugin gibt. Die Möglichkeiten sind nahezu endlos. Fantastisch, nicht wahr?

Hohe Kompatibilität

Gerade von Anfängern wird dieser Punkt schnell übersehen: Die Kompatibilität. Wenn Du eine Website erstellst oder im Online Marketing unterwegs bist, dann nutzt man schnell andere Tools, wie Email-Marketing-Software, Kalender-Tool, Webinar-Software etc. Diese Tools müssen oft mit der eigenen Website verknüpft werden. Da WordPress so populär ist, bietet nahezu jeder Anbieter solcher Tools eine Schnittstelle zu WordPress - damit das Tool verknüpft werden kann. Bei anderen Content Management Systemen kann es häufiger vorkommen, dass keine Schnittstelle verfügbar ist.

Hohe Sicherheit

Wer WordPress, seine Plugins und Themes regelmäßig aktualisiert und auf dem neuesten Stand hält, wird im Regelfall keine Probleme mit Hackerangriffen oder ähnlichem haben. Auch die zahlreichen Sicherheitsplugins führen dazu, dass WordPress Websites wirklich gut geschützt werden können.

Stark für SEO und die Google-Suche

SEO, also die Suchmaschinenoptimierung, beschreibt all das was Du vornimmst, damit Deine Website weiter oben in Suchmaschinen wie Google angezeigt wird. Das weltbekannte SEO Portal ahrefs schreibt selbst, dass es mit WordPress sehr einfach ist, in Google gefunden zu werden (Quelle - Stand 17.5.21).


Im Bezug auf SEO schneidet WordPress deutlich besser ab. So hat ahrefs beispielsweise herausgefunden, dass 46,1% der WordPress Websites organischen Traffic bekommen (also Besucher, die über Suchmaschinen wie Google kommen). Hingegen sind es beim CMS Wix nur 1,4% (Quelle - Stand 17.5.21).

Stetige und garantierte Weiterentwicklung

Weil es sich bei WordPress um eine frei zugängliche Open Source Software handelt, bei der jeder helfen kann sie weiter zu entwickeln, ist es nahezu garantiert, dass sie immer mit anderen Content Management Systemen mithalten kann. Du setzt mit WordPress sicherlich auf das richtige Pferd.

Riesige Community

Da WordPress einen so gewaltigen Marktanteil hat, ist es einfach Hilfe zu finden, wenn Du mal nicht weiterkommst. Es gibt tausende großartige Tutorials, Anleitungen, Foren und Videos, die Dir bei jedem erdenklichen Problem weiterhelfen können. Auch unser YouTube Kanal bietet bereits jetzt schon über +100 hilfreiche WordPress Videos: Zum YouTube Kanal.

Von überall abrufbar

Es ist wirklich genial. Von überall auf der Welt kannst Du auf Deine WordPress Website zugreifen und sie bearbeiten. Vorausgesetzt Du hast ein internetfähiges Gerät (Handy, Laptop, Tablet, PC...) und Internetverbindung. Gerade in Situationen, in denen schnell ein paar Änderungen vorgenommen werden müssen, ein riesiger Vorteil.

Und so vieles mehr...

Ja. Das war gerade nur ein Bruchteil der Vorteile. WordPress bietet noch so viel mehr. Jetzt stellt sich die Frage: Wie erstellst man eigentlich eine WordPress Website?...


Wie erstellt man eine WordPress Website?

Eine WordPress Website zu erstellen ist simpel. Im Folgenden sind die grundlegenden Schritte aufgelistet, die wir & unsere Kunden beim Erstellen einer neuen WordPress Website gehen:

  1. Hosting Anbieter buchen
  2. Domain registrieren
  3. WordPress installieren
  4. Grundlegende WordPress Einstellungen treffen
  5. WordPress Theme installieren und einrichten
  6. Die gewünschten WordPress Plugins installieren
  7. Seiten einrichten
  8. Menü, Sidebar & Footer einrichten
  9. Ggf. Sicherheit
  10. Website Ladezeit verbessern
  11. DSGVO / Rechtliches
  12. Website bekannt machen (SEO, PPC, Social Media…)

Diese Schritte findest Du nochmal deutlich detaillierter in unserem WordPress Buch erklärt. Es ist aktuell komplett kostenlos als Download erhältlich. Du findest das kostenfreie WordPress Buch hier.


Eine ganz ausführliche Erklärung anhand simpler Videos, bekommst Du in unserem Premium WordPress Kurs "Website Formel" gezeigt.


Worüber kann ich WordPress hosten?

Wenn Du WordPress.org nutzt, was sehr zu empfehlen ist, benötigst Du einen Hosting Anbieter. Heutzutage kannst Du nahezu bei jedem Hosting Anbieter WordPress installieren.


Aber: Sehr wichtig für den Erfolg Deiner Website ist es, dass Du Dich für den richtigen Hosting Anbieter entscheidest. Hier gibt es viele Unterschiede und Fallstricke. Ein schlechter Webhoster macht Deine Website zum Beispiel sehr langsam - Und glaube mir: Niemand mag langsame Websites ;-)


Webhoster unserer Empfehlung sind:

  1. Siteground (Simpel, Preiswert, ideal für WordPress)
  2. All-Inkl
  3. Bluehost
  4. Raidboxes
  5. Hostpress

Am besten für Einsteiger geeignet ist unserer Meinung nach "Siteground". Dort ist WordPress mit wenigen Klicks installiert und gleichzeitig bietet Siteground einen Top-Support und eine Top-Performance, was die Website-Ladezeit anbelangt. Ein Tutorial von A-Z zu Siteground findest Du hier: Siteground Tutorial.


Die Geschichte hinter WordPress…

Falls Du Dich jetzt fragst: Wie ist WordPress eigentlich entstanden? Dann ist hier die kurze & bündige Antwort...


Das Licht der Welt erblickte WordPress im Jahr 2003, dank den Entwicklern Matthew Mullenweg und Mike Little. Damals war WordPress noch als reine Weblog-Software gedacht. Beide entwickelten WordPress auf der Basis von "b2/cafelog", einer Art Blog-Software von Michel Valdrighi.


Jedoch: So wirklich funktionstüchtig und stabil war WordPress erst ab Version 1.0.1, die am 3. Januar 2004 erschien. Bald darauf folgte im Jahr 2005 die entscheidende Version 1.5. Mit ihr war es nun erstmals möglich statt Beiträgen, auch Seiten in WordPress zu erstellen.

Matthew_Mullenweg_bild

Matthew Mullenweg | Quelle: Wikipedia | Datei-Link

Das war revolutionär für WordPress. Jetzt war WordPress ein richtiges Content Management System. Denn von da an konnten nicht mehr nur Blogs aufgebaut werden, sondern auch andere Arten von Websites.


Zudem gründete Matthew Mullenweg im Jahr 2005 Automattic, das Unternehmen hinter WordPress.com.


Ein weiterer wichtiger Meilenstein, war die Gründung der WordPress Foundation durch Matt Mullenweg, im Jahr 2010. Aufgabe der WordPress Foundation ist es, bei der Entwicklung von WordPress zu helfen.


Im Jahr 2016 war es dann soweit. Über 25,6% aller Websites nutzten WordPress (Quelle). In den folgenden Jahren nahm diese positive Entwicklung immer weiter Fahrt auf.


So kam es dazu, dass heutzutage tatsächlich über 41% aller Websites mit WordPress erstellt wurden. Und es werden immer mehr.


Man kann sagen: WordPress war und ist eine wahre Erfolgsgeschichte.


Die 2 besten Empfehlungen für WordPress Einsteiger

Viele WordPress Einsteiger suchen natürlich nach dem effizientesten und schnellsten Weg, eine professionelle WordPress Website zu erstellen. Deshalb sind wir diesem Wunsch nachgegangen und haben 2 erfolgreiche & erprobte Lösungen erstellt. Dort erwartet Dich unsere jahrelange Erfahrung aus dutzenden Webprojekten, die teilweise 5- und 6-stellige Gewinne erzielt haben. Sieh selbst:

wordpress-buch-fuer-einsteiger-wperfolg-450

WordPress Websites erstellen für Einsteiger

  • Kostenloses eBook
  • Die 12 Schritte zur Profi-Website kurz erklärt
website-formel-800x939-transparent-1

Website Formel (WordPress Videokurs)

  • Premium E-Learning Kurs
  • WordPress von A-Z erklärt
  • Inklusive Live-Beispiele

Top-Artikel für WordPress Einsteiger

Um Dir noch mehr mit Deiner WordPress Webseite weiterzuhelfen, haben wir Dir hier unsere beliebtesten Artikel aufgelistet. Je nachdem ob Du Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi bist, findest Du hier hilfreiche Anleitungen und Tipps.


Speichere Dir am besten diese Weite hier als Lesezeichen, damit Du immer wieder ganz schnell darauf zugreifen kannst, ohne wertvolle Zeit zu verlieren (Tastenkombination, um Seite als Lesezeichen speichern: Strg+D).

Erste Schritte mit WordPress

Gehe die ersten Schritte mit WordPress. Von der Domain Registrierung, der WordPress Installation, über die WordPress Grundeinstellungen bis hin zum Erstellen der ersten eigenen Seiten.

WordPress Grundlagen

Lerne die essentiellen WordPress Website Grundlagen. Erfahre, wie Du ein WordPress Menü erstellst, Kategorien anlegst, Beiträge erstellst, ein Theme installierst, ein Plugin installierst, Buttons erstellst und so vieles mehr!

WordPress Medien

Entdecke hier die wichtigsten Dinge rund um WordPress Medien. Verstehe, wie Du Bilder, Galerien, PDF Dateien und mehr einbinden kannst.

Gut zu wissen

Hier entdeckst Du spannende Tipps und Tricks rund um WordPress, die Du nicht verpassen solltest.


Alle weiteren Artikel rund um WordPress...

Im Folgenden findest Du alle weiteren Beiträge und Artikel zum Thema "WordPress" aufgelistet. Stöbere hier gerne etwas herum und finde Lösungen für Deine Probleme oder entdecke spannende neue Tipps & Tricks rund um WordPress.


WordPress Video einbinden (2021): 3 simple Wege
WordPress Widgets (2021): Simpel erklärt | Übersicht | Hinzufügen & mehr
Vergleich: Top 15 WordPress PageBuilder | Übersicht, Empfehlung, Vor- & Nachteile…
WordPress Revisionen (2021): Wiederherstellen, Begrenzen, Löschen, Deaktivieren, Anzeigen & mehr…
Perfektes WordPress Kalender Plugin finden in 3 Minuten | Buchung-, Termin-Tools | Mit & ohne Plugin
WordPress Schriftart ändern (2021): 7 simple Wege | Mit & ohne Plugin
WordPress Seite / Beitrag duplizieren (2021): 7 schnelle Wege | Mit und ohne Plugin
Top 5 WordPress Telegram Plugins (2021) – Kostenlos & Kostenpflichtig
15 WordPress Instagram Plugins (2021): Feed in WordPress Anzeigen & mehr | DSGVO, Galerie, Story, HTML…
WordPress Backup Plugin (2021): Die 7 Besten Plugins im Vergleich | Inkl. UpdraftPlus Anleitung
WordPress Upload Limit Erhöhen (2021): In 3 Minuten (Einfach)
WordPress Cache Leeren (2021): Schnell & Einfach | Mit & Ohne Plugin
WordPress Kontaktformular (2021): Anleitung + Die 8 besten Plugins
WordPress Kommentare deaktivieren (2021): Simple Tricks | Mit & ohne Plugin
WordPress Wartungsmodus (2021): Ein- & Ausschalten | Kompletter Guide | Mit & ohne Plugin
WordPress Favicon einfügen (2021): Sofort in 1 Minute | 4 simple Wege
WordPress Website Kosten (2021): Die Wahrheit aufgedeckt!
WordPress Child Theme erstellen (2021): In 1 Minute | Mit & ohne Plugin
WordPress Google Maps (2021): Simple und schnelle Anleitung | Inkl. Mit & ohne Plugin | PLUS: : Mit & ohne API Key
WordPress Startseite festlegen (2021): In 30 Sekunden | Plus wertvolle Homepage Tipps & mehr!
WordPress Footer bearbeiten (2021): Kompakte Sofort-Anleitung & Geniale Tricks
WordPress Beitrag / Artikel erstellen & Bearbeiten (2021): Simples Tutorial + Clevere Tricks
WordPress aktualisieren (2021): Schnell, einfach & sicher! – So geht’s
WordPress Redirect / Weiterleitung (2021): Simples Tutorial – mit und ohne Plugin
WordPress Permalinks Ändern (2021): Kompletter & einfacher Guide | Einstellungen, Link Anpassen
WordPress Kategorien Tutorial (2021): Erstellen, Bearbeiten, Löschen, im Menü hinzufügen, Anlegen etc.
WordPress Bilder optimieren (2021): Kompletter Guide | Mit & Ohne Plugin | Foto komprimieren
In WordPress Bilder einfügen (2021): Einfache & Schnelle Komplettanleitung
WordPress Einführung (2021): In 10 Minuten Grundlagen kennen | Tutorial für Anfänger
WordPress Passwort Ändern / Vergessen (2021): 5 simple Lösungen
WordPress PDF einbinden (2021): In 3 Schritten | Alle Tipps & Lösungen
WordPress Bildergalerie erstellen (2021): 2 simple Wege & Top Gallery Plugins
WordPress Blog erstellen (2021): Simple 12 Schritte Sofort-Anleitung | Blogger werden
Avada Theme Review & Tutorial (2021): Alles was Du wissen musst! (Inklusive Schritt für Schritt Anleitung)
WordPress Plugin installieren: 3 einfache & schnelle Wege (2021)
Einfache Anleitung: WordPress Theme installieren – 3 geniale Methoden
WordPress Menü Erstellen – Simple Komplettanleitung für Einsteiger
Sofort-Lösung: WordPress Page ID herausfinden mit dieser simplen Methode…
Tutorial: WordPress Button einfügen leicht gemacht mit MaxButtons Plugin!
Ultimativer Guide: Welches WordPress Theme ist perfekt für Dich? (Inklusive Theme Empfehlungen)
WordPress Tutorial 2021: 7 Schritte Einsteiger Anleitung + Video & PDF
WordPress installieren in unter 5 Minuten: Mit All-Inkl WordPress installieren – Anleitung
Google Analytics in WordPress einbinden – Simples Einsteiger Tutorial
Eigene Domain erstellen & günstig kaufen in wenigen Minuten + Experten Empfehlung

FAQ - Häufige Fragen zu WordPress

Wir bekommen häufig Fragen rund um WordPress gestellt. Die typischsten bekommst Du hier kurz und bündig beantwortet.

Ist WordPress kostenlos?

WordPress.org ist komplett kostenlos. Hierbei musst Du beachten, dass für eine Domain und das Hosting Kosten in Höhe von ca. 3-10€ pro Monat anfallen. Das sollte einem die eigene Website aber auf jeden Fall wert sein ;-)


Bei WordPress.com gibt es auch einen kostenfreien Tarif, allerdings hast Du hier keine eigene Domain, sondern lediglich eine Subdomain. Die kostenpflichtigen Tarife starten bei 4€ und gehen bis zu 45€ monatlich.

Wie hoch ist der WordPress Marktanteil?

Im gesamten Internet sind über 41% der gesamten Websites mit WordPress erstellt. Die genauen Zahlen findest Du hier: https://w3techs.com/technologies/history_overview/content_management/all/y


Bei den Content Management Systemen hat WordPress einen Marktanteil von 64,4% - laut Statista (Quelle). Das zweitgrößte CMS ist Shopify mit 5,3% Market Share.

Wie einfach ist WordPress zu nutzen?

Für WordPress benötigst Du keine Programmierkenntnisse und keine besonderen technischen Fähigkeiten. Prinzipiell kann jeder Mensch mit WordPress umgehen. Aber eines ist klar: Wie in jede andere Software muss man sich auch hier hineinarbeiten. Gerade wenn man das erste Mal die WordPress Oberfläche sieht, kann das verwirrend sein. Um möglichst schnell Resultate zu erzielen, empfiehlt es sich einen WordPress Online-Kurs zu machen. Das spart viel Zeit, Frust und Nerven.

Was kann ich alles mit WordPress machen?

Dir sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob Blog, Mitgliederbereich, Unternehmenswebsite, Affiliate-Seite, Shop, Vereins-Seite oder Forum - es ist prinzipiell alles möglich, dank den zahlreichen Erweiterungen.

Was braucht man für eine WordPress Seite?

Du benötigst einen Webhoster und eine Domain, auf der Du WordPress installierst. Ein Tutorial in Schriftform (mit Bildern) findest Du hier: https://wperfolg.de/wordpress/eigene-domain-erstellen-kaufen/

Was ist ein Theme bei WordPress?

Zuerst einmal: Jede WordPress Website benötigt ein Theme. Ein Theme gibt das grundlegende Design Deiner Website vor. Zudem erweitern viele Themes Deine Website um neue Funktionen. Je nach Theme hast Du mehr oder weniger Gestaltungsmöglichkeiten. Mehr Details und wie Du ein Theme installierst, wird Dir hier gezeigt.

Was ist ein Plugin bei WordPress?

WordPress Plugins sind Erweiterungen für Deine WordPress Website. Du kannst Dir ein Plugin wie eine App für Dein Handy vorstellen. Es bietet Dir neue Funktionen. So gibt es zum Beispiel Kontaktformular Plugins, dank denen Du Kontaktformulare erstellen kannst. Oder Sicherheits-Plugins, die Deine Website-Sicherheit erhöhen. Was Plugins genau sind und wie Du sie installierst, entdeckst Du in diesem Artikel.