Einfach Anleitung: WordPress Theme installieren – 3 geniale Methoden

 

Du willst ein WordPress Theme installieren und suchst nach einer bewährten Anleitung? Ja? Dann hast Du direkt die erste Sache richtig gemacht, indem Du auf diesen Artikel geklickt hast.

In den folgenden Zeilen erfährst Du 3 simple Methoden, dank denen Du Dein WordPress Theme installieren kannst. Egal ob Du ein gekauftes Theme oder ein kostenloses Theme installieren willst. Du wirst gleich die Lösung kennen.

Oben drauf erkläre ich Dir, was ein WordPress Theme eigentlich ist, welche Themes ich Dir aus meiner jahrelangen Erfahrung empfehlen kann, was Du bei einem Theme Wechsel dringend beachten musst und wie Du Themes aktualisieren/entfernen kannst. Nachdem Du diesen Artikel gelesen hast, wirst Du ein wahrer WordPress-Theme-Profi sein.

Also… Was ist? Ich warte auf Dich… Lass uns loslegen… 😉

 

Was Dich in den nächsten Minuten erwartet…

  1. Was ist ein WordPress Theme?
  2. Welches WordPress Theme sollst Du verwenden?
  3. Was Du bei einem Theme Wechsel beachten musst
  4. WordPress Theme installieren
    1. Im Backend Theme installieren
    2. Theme manuell installieren mit zip Datei
    3. Theme via FTP installieren
  5. WordPress Theme aktualisieren
  6. WordPress Theme entfernen

 

1. Was ist ein WordPress Theme?

Bevor wir ein WordPress Theme installieren, sollten wir uns im Klaren sein, was ein Theme eigentlich ist. Um es kurz zu machen: Ein Theme (auch Template genannt) bestimmt größtenteils das Design deiner WordPress Oberfläche. Im Prinzip ist ein Theme also eine Art Designvorlage.

Es legt zum Beispiel das Designlayout oder die Logo Position fest. Zudem liefern die meisten Themes massenweise neue Funktionen mit, wie Widgets oder spannende Shortcodes.

Nach einer erfolgreichen WordPress Installation, hat deine WordPress Website automatisch 3 vorinstallierte Themes. Diese WordPress Themes findest Du im WordPress Backend, wenn Du an der linken Seitenleiste auf die Menüpunkt Design > Themes klickst.

wordpress theme aendern

Im unteren Bild sind bei unserer Test-Website, die 3 Themes Twenty Seventeen, Twenty Sixteen und Twenty Fifteen vorinstalliert gewesen. Momentan ist das Theme „Twenty Seventeen“ aktiv. Wenn Du ein anderes vorinstalliertes WordPress Theme aktivieren willst, klicke auf den entsprechenden Aktivieren-Button beim jeweiligen Theme.

vorinstallierte WordPress Themes

WordPress Themes gibt es ziemlich viele. Also wirklich viele. Es gibt tausende, wenn nicht gar zehntausende. Wenn Du dich bisher für kein Theme entschieden hast, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen…

 

2. Wie wähle ich das richtige WordPress Theme aus?

Um das richtige WordPress Theme zu wählen, gibt es einige spannende, aber auch fundamentale Kriterien zu beachten.

Entscheidend ist vor allem, wofür Du das WordPress Theme verwenden willst. Denn je nach Anwendungsbereich, gibt es geeignetere und weniger geeignete Themes.

WordPress Themes themeforest

Damit Dir die Entscheidung so leicht wie möglich fällt, habe ich extra für Dich eine Schritt für Schritt Anleitung zum perfekten Theme erstellt. Mit dieser Anleitung findest Du in nullkommanichts das passende WordPress Theme für Dich.

Ich verrate Dir sogar meine geheimen Theme Empfehlungen. Die Anleitung zum passenden WordPress Theme, findest Du hier (klicken)…

Auch dieses Video kann Dir deine Entscheidung erleichtern…

 

3. Achtung: Was Du beachten musst, bevor Du gleich Dein Theme installierst und wechselst…

Gleich werden Dir die 3 besten Methoden gezeigt, ein WordPress Theme installieren zu können. Wenn Deine WordPress Website frisch und neu ist, dann kannst Du direkt zu den 3 Theme Installationsmethoden springen (hier klicken). Aber: Wenn Du bereits einige Inhalte auf deiner Website veröffentlicht hast, dann solltest Du zuvor einige wichtige Dinge beachten…

 

Auf folgende Kriterien musst Du ein Auge werfen, wenn Du dein WordPress Theme wechselst…

  • Grundsätzlich: Wenn Du ein neues WordPress Theme installierst oder das Theme wechselst, dann erstelle bitte immer erst ein WordPress BackUp. Denn sollte bei der Theme Installation etwas schief gehen oder unerwünschte Probleme treten auf, kannst Du, dank dem BackUp, eine ältere Version deiner Website wiederherstellen.
  • Die Live Vorschau: Nachdem Du ein WordPress Theme installiert, aber noch NICHT aktiviert hast, gibt es die Möglichkeit der Live Vorschau. Eine wirklich geniale Funktion. Du kannst Dir deine Website anzeigen lassen, als ob das Theme bereits installiert wäre. So kannst Du schnell erkennen, ob Du das Theme wirklich verwenden willst oder lieber doch nicht.
  • Hat Dir dein bisheriges Theme einen hauseigenen Page Builder, Widgets oder Shortcodes mitgeliefert? Wenn ja, sei Dir darüber im klaren, dass dein neues Theme den Page Builder, die Widgets oder Shortcodes wahrscheinlich nicht unterstützt. Das heißt: Wo früher beim alten Theme z.B. ein Shortcode war, musst Du nach der Installation des neuen Themes, den Shortcode entfernen und durch neue Inhalte ersetzen.
  • Gibt es Komplikationen mit Plugins? Manchmal kann es vorkommen, dass ein Theme mit bestimmten Plugins nicht auskommt und dadurch Fehler auf deiner Website entstehen. Hier kann die vorher erwähnte Live Vorschau helfen, um herauszufinden ob Fehler entstehen (Wobei das nie eine 100% Garantie ist).
  • Profi Tipp: Wenn ich das Theme einer meiner Websites wechsle und ich beim neuen Theme viele Änderungen vornehmen muss, mache ich folgendes: Ich aktiviere den Wartungsmodus meiner Website. Dadurch kann niemand die Seite anschauen, während ich wichtige Einstellungen vornehme und die Website auf das neue Theme anpasse. Dafür verwende ich das Plugin Maintenance, welches ich Dir wärmstens ans Herz legen kann.

 

4. WordPress Theme installieren

Jetzt werden Dir 3 Methoden gezeigt, durch die Du ganz einfach Dein WordPress Theme installieren kannst.

Methode 1 eignet sich (fast immer) am besten für kostenlose Themes
Methode 2 ist vor allem für kostenpflichtige Themes geeignet
Methode 3 ist für Fortgeschrittene, die ihr Theme außerhalb der Admin Oberfläche hochladen wollen (via FTP)

Wir beginnen mit Methode #1…

 

Theme installieren im Backend Bereich – (geeignet für kostenlose Themes)

Los geht’s – installieren wir endlich ein Theme. Gehe dafür in den Administrator Bereich deiner Website. Wähle links in der Menüleiste den Punkt „Design“ aus. Klicke daraufhin auf den Unterpunkt „Themes„.

Du landest auf einer Seite, die ähnlich aussieht wie auf dem folgenden Bild. Oben auf der Seite findest Du den blauen Button „Hinzufügen„. Diesen wählst Du aus.

template hinzufügen

Jetzt befindest Du Dich auf einer Seite mit sehr vielen WordPress Themes (siehe folgendes Bild). Dort kannst Du Themes sortieren, nach Popularität, Erscheinungsdatum, vorgestellten Themes oder sogar nach Funktionen kannst Du Themes filtern. Eine Suchleiste gibt es ebenfalls. Hinweis: Nicht alle Themes sind hier zu finden – Wie Du Themes installierst, die Du nicht hier findest, lernst Du bei Methode 2.

kostenloses template installieren

Als Beispiel geben wir jetzt in die Suchleiste den Begriff „Sparkling“ ein. Daraufhin wird uns das kostenlose Sparkling Theme angezeigt. Du fährst mit der Maus über das Theme und klickst auf den blauen Installieren-Button, der dann erscheint.

sparkling theme

Nachdem das Theme installiert ist, findest Du anstelle des Installieren-Buttons einen blauen aktivieren Button vor. Betätigst Du ihn, wird das Theme für Deine Website aktiviert. Und das war sie auch schon – die erste Methode ein Theme zu installieren. Kommen wir zu Methode #2…

 

Theme manuell installieren mit .zip Datei – (geeignet für gekauften Themes)

Diese Art ein Theme hochzuladen, ist fast genauso leicht, wie die vorherige. Nur funktioniert sie auf manuellem Wege. Häufig wird diese Installationsmethode bei gekauften WordPress Themes verwendet…

Als erstes benötigst Du eine .zip Datei des Themes, welches Du installieren willst. Je nachdem wo Du dein Theme gekauft oder gesichert hast, findest Du die Datei wo anders.

Da wohl die meisten Themes über Themeforest gekauft werden, nehmen wir Themeforest als Beispiel. Aber auch wenn Du dein Theme anderswo her hast, ist diese .zip Datei meist sehr leicht zu finden. Wenn Du sie trotzdem nicht findest, kontaktiere den Support deines Themes.

Du loggst Dich in Themeforest ein, fährst mit der Maus über Dein Profil und klickst dann auf den Unterpunkt „Downloads„.

zip datei finden themeforest

Nun landest Du auf einer Seite mit all deinen erworbenen Themes und Plugins. Klicke beim gewünschten Theme auf den grünen „Download“ Button und dann auf den Unterpunkt „Installable WordPress file only„. Dann wird die .zip Installationsdatei deines Themes gedownloadet…

zip theme datei downloaden

Im nächsten Schritt gehst Du in dein WordPress Backend. Gehe wieder zu „Design > Themes“ und klicke auf den „Hinzufügen“ Button, wie bereits bei Methode 1. Jetzt siehst einen weiteren Button am oberen Seitenrand, der „Theme hochladen“ heißt und den Du betätigst…

wordpress theme installieren

Ein Feld klappt sich aus, mit einem weiteren Button. Dieser trägt den Namen „Datei auswählen“ (1). Klicke ihn an und wähle die .zip Datei deines WordPress Themes aus. Drücke dann auf den „Jetzt installieren“ Button (2).

wordpress theme hochladen

Dein Theme wird jetzt hochgeladen. Nachdem das Theme installiert wurde, sieht die Seite aus wie folgt…

template aktivieren

Du musst nun nur noch auf den Aktivieren Link klicken (siehe oberes Bild). Schon ist dein Theme aktiviert. Alternativ kannst Du auch in deiner Theme Übersicht bei „Design > Themes„, das Theme über den entsprechenden Button aktivieren (siehe folgendes Bild).

wp theme aktivieren methode 2 bei avada

Es gibt eine weitere dritte Methode, wie Du ein WordPress Theme installieren kannst – diese lernst Du jetzt kennen…

 

Theme via FTP hochladen – (geeignet für Fortgeschrittene)

Wenn Du dein WordPress Theme via FTP hochladen willst, kein Problem. Dieser Weg empfehle ich persönlich nur Fortgeschrittenen.

Auch hier benötigst Du eine .zip Datei. Gehe in deinen FTP Client (FileZilla, Transmit…). Suche jetzt den Ordner „Themes“, den Du innerhalb des Ordners „wp-content“ findest (Verzeichnis: /wp-content/themes/).

wordpress theme installieren ftp

Lade in diesen Ordner jetzt die entpackte (!) .zip Datei hoch. Super! Sobald Du wieder in den WordPress Admin Bereich gehst, findest Du unter „Design > Themes“ dein neues Theme vor. Du kannst es direkt aktivieren und dann verwenden.

Doch was ist eigentlich wenn Dein Theme ein Update bekommt? Das erfährst Du nun…

 

5. WordPress Theme aktualisieren leicht gemacht

Ein Theme zu aktualisieren ist wirklich simpel. Dafür gehst Du einfach im Admin Bereich auf „Design > Themes„. Wenn ein Theme ein Update benötigt, erkennst Du das am gelben Balken mit der Inschrift „Es ist eine neue Version verfügbar. Jetzt aktualisieren“ (siehe folgendes Bild).

wordpress theme aktualisieren

Das einzige was Du tun musst ist: auf den blauen „Jetzt aktualisieren“ Link zu klicken. Dann wird dein Theme aktualisiert.

Wichtiger Tipp: Themes SICHER aktualisieren

Da neue Theme Versionen manchmal Bugs und kleine Fehler mit sich bringen können, erstelle ich immer ein BackUp, bevor ich ein Theme aktualisiere. Sollte etwas nicht funktionieren, kann ich dann ganz leicht die alte Theme Version wiederherstellen.

Du weißt jetzt wie Du Themes hochladen und aktualisieren kannst. Doch wie kannst Du ein Theme entfernen, dass Du nicht benötigst?

 

6. WordPress Theme entfernen mit zwei Klicks…

Ein WordPress Theme zu entfernen, ist ähnlich leicht, wie ein Theme zu aktualisieren. Nur das die Löschen-Funktion etwas versteckter ist.

Gehe im WordPress Backend wieder auf „Themes > Design„. Und klicke ein Theme an. Eine Theme Detailseite öffnet sich.

wordpress theme loeschen

Auf dieser findest Du leicht versteckt, rechts unten im Eck den Link „Löschen“ (Siehe oberes Bild). Betätigst Du ihn, wird das Theme gelöscht. Wichtig: Ein aktiviertes Theme, kannst Du nicht über diese Methode löschen – dort wirst Du nämlich keinen „Löschen“ Button vorfinden 🙂

 

Bravo! Du hast tatsächlich bis hierher gelesen und weißt jetzt einiges mehr über Themes. Wenn Du noch etwas wissen willst oder Anregungen hast, dann kommentiere jetzt hier diesen Artikel!

fredrikvogt
 

>