WordPress Passwort Ändern / Vergessen (2020): 5 simple Lösungen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Simples Tutorial: So kannst Du Dein WordPress Passwort ändern

WordPress Passwort Ändern / Vergessen: Es ist wahrscheinlich jedem schon mindestens einmal passiert und kommt immer mal wieder vor: Du willst dich in den WordPress Zugang deiner Webseite einloggen und hast das WordPress Passwort vergessen. Oder es kommt sogar zum Worst Case und du weißt auf einmal nicht mehr, welche E-Mail oder welchen Benutzernamen du verwendet hast.

Falls du dich gerade in dieser Situation befindest oder dein Passwort aus anderen Gründen ändern möchtest, zeige ich dir im Folgenden die fünf besten Wege, mit denen du dein WordPress Passwort ändern kannst.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wannn solltest Du Dein WordPress Passwort ändern
  2. WordPress Passwort im Backend ändern
  3. WordPress Passwort im Login Bereich ändern / zurücksetzen
  4. Über phpMyAdmin das WordPress Passwort ändern
  5. Mit FTP das Passwort ändern
  6. Notlösung: Hoster kontaktieren (So Geht’s)
  7. BONUS: So sieht ein sicheres Passwort aus
  8. Fazit

1. Wann solltest du dein WordPress Passwort ändern?

Neben dem offensichtlichen Fall, dass du dein WordPress Passwort vergessen hast, gibt es noch weitere Gründe, weshalb du dein WordPress Passwort ändern solltest. Die häufigsten Fälle sind hierbei:

  • Deine Seite wurde möglicherweise gehackt
  • Du möchtest den Zugang für nicht mehr beteiligte Nutzer an deinem Projekt verhindern
  • Das Passwort ist zu unsicher (Tipps dazu unten im Artikel)
  • Du möchtest das Passwort für einen anderen Nutzer ändern

Je nach Ausgangslage kannst du die eben genannten Beispiele über die folgenden Methoden schnell und einfach umsetzen. Zunächst zeige ich dir die einfachste Variante, wie du dein WordPress Passwort ändern kannst.

2. WordPress Passwort im Backend ändern

Bei dieser Methode weißt du die Zugangsdaten glücklicherweise noch und willst dein WordPress Passwort ändern, um es sicherer zu machen oder Dritten den Zugang nicht länger zu gewähren.

Dazu loggst du dich zunächst über den üblichen Weg in dein WordPress Backend ein. Der Pfad zum Login lautet üblicherweise https://deinedomain.de/wp-admin

Hänge an Deine Domain „/wp-admin“ an und Du landest bei der WordPress Login Maske

Nach erfolgreichem Einloggen gelangst du auf das Dashboard. Von hier aus benötigst du nur vier Schritte, um dein WordPress Passwort zu ändern:

  1. Wähle in der linken Menüleiste den Eintrag „Benutzer“ aus. Hier sind alle Nutzer aufgelistet, die in irgendeiner Form Zugriff auf dein WordPress Backend haben.
  2. Klicke bei dem gewünschten Benutzer unter den Namen auf „Bearbeiten“.
  3. Scrolle jetzt nach unten bis zum Abschnitt „Benutzerkonten-Verwaltung“ und klicke auf den Button „Passwort generieren“. WordPress generiert nun ein neues und sicheres Passwort. Hier ist es aber auch möglich, dein individuelles Passwort festzulegen.
  4. Wenn du dich für ein neues Passwort entschieden hast, klickst du einfach auf „Profil aktualisieren“ – fertig!

Im Nachgang bekommst du an die E-Mail-Adresse in deinem Benutzerprofil eine Bestätigung der Passwortänderung zugeschickt.

Zu den oben genannten Schritten, wie du dein WordPress Passwort ändern kannst, habe ich auf meinem YouTube-Kanal ein Video gedreht, das du dir hier anschauen kannst: https://www.youtube.com/watch?v=8tQf0zmnTgA

3. So änderst du dein WordPress Passwort im Login-Bereich

Kommen wir nun zu dem Fall, wenn du dein WordPress Passwort vergessen hast, aber deinen Benutzernamen beziehungsweise die dazugehörige E-Mail-Adresse noch kennst.

Hierzu öffnest du wieder die Login-Maske von WordPress unter https://deinedomain.de/wp-admin

  1. Klicke auf den Link „Passwort vergessen?“ unterhalb der Eingabefelder.
  2. Es öffnet sich ein neues Formular, in das du deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse eingeben kannst. Anschließend klickst du auf den Button „Neues Passwort“.
  3. Prüfe nun deinen E-Mail Posteingang. Dort solltest du unmittelbar danach eine automatisierte E-Mail von WordPress erhalten haben, mit der du dein WordPress Passwort ändern beziehungsweise zurücksetzen kannst.

Falls du keine E-Mail im Posteingang findest, prüfe zur Kontrolle auch deinen Spam-Ordner.

4. WordPress Passwort ändern über phpMyAdmin

Wenn du weder den Benutzernamen, noch E-Mail-Adresse oder Passwort weißt, dann kann dir der interne Bereich deines Hosting-Anbieters aus der Klemme helfen.

Besuche dazu die Webseite deines Hosting-Anbieters (zum Beispiel all-inkl.com) und logge dich mit deinen Kundendaten ein. Je nach Anbieter ist eine weitere Anmeldung in der technischen Verwaltung (KAS) erforderlich. Hierzu benötigst du in der Regel deine Domain und dein KAS-Passwort.

  1. Navigiere innerhalb der technischen Verwaltung zum Menüpunkt „Datenbanken“.
  2. Du solltest eine Liste mit allen Datenbanken deiner Domains erhalten. Zu diesen Datenbanken liegt in der Regel eine Verknüpfung zu der Anwendung „phpMyAdmin“ vor. Im Beispiel von All-inkl kannst du diese über das Computer-Symbol aufrufen.
  1. In phpMyAdmin wählst du in der linken Menü-Spalte den Eintrag „XY_users“ aus. Das XY ist an der Stelle als Platzhalter zu verstehen, da sich die Bezeichnungen je nach Datenbank unterscheiden.
  2. Es öffnet sich eine neue Maske, in der alle Benutzer gelistet sind. Hier siehst du auch, welcher WordPress Benutzername angelegt ist, den du für den späteren Login brauchst. Klicke beim gewünschten Benutzer auf das Stift-Symbol, um weitere Details aufzurufen.
passwort-vergessen-loesung-ohne-email-wordpress
  1. Suche in der ersten Spalte nach dem Eintrag „user_pass“ und wähle dann in der Spalte „Funktion“ über das Dropdown-Menü den Eintrag „MD5“ aus. Um dein WordPress Passwort zu ändern, gibst du anschließend in der Spalte „Wert“ dein neues Kennwort ein und bestätigst die Eingaben mit „OK“ am Ende der Maske.
ueber-hoster-wordpress-passwort-aendern
  1. Das Passwort wurde nun geändert, wird in phpMyAdmin aber verschlüsselt dargestellt. Wechsle nun auf deinen WordPress Login und melde dich mit dem Benutzernamen und dem neu vergebenen Passwort an.

Alle Schritte zum Nachverfolgen findest du ebenfalls in einem Video auf unserem YouTube-Kanal:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5. Mit FTP das WordPress Passwort ändern: So geht’s

Die dritte und letzte Option, wenn du sowohl den Benutzernamen als auch das WordPress Passwort vergessen hast, ist der Weg über das File Transfer Protocol (FTP). Hierzu solltest du die Zugangsdaten, bestehend aus Servername, Benutzername und Kennwort, sowie deine User-ID kennen (Kennst Du diese nicht, kontaktiere einfach Deinen Hoster – Dieser wird Dir weiterhelfen). Grundlegende Kenntnisse von PHP sind ebenfalls von Vorteil.

  1. Stelle mit einem FTP-Client deiner Wahl (zum Beispiel FileZilla) eine Verbindung zu deinem Webserver her.
  2. Öffne die functions.php Datei deines Themes, die du unter /wp-content/themes/themename findest.
  3. Hinter dem ersten öffnenden PHP-Tag fügst du die folgende Funktion ein:
wp_set_password('dein-sicheres-passwort', 1 );
  1. Lade nun die functions-Datei wieder in den zuvor genannten Theme-Ordner hoch.
  2. Öffne jetzt die Startseite deiner Webseite. Im Anschluss rufst du die WordPress Login Seite auf und loggst dich mit dem neu gewählten Passwort ein (https://www.deinedomain.de/wp-login)
  3. Wenn der Login erfolgreich war, öffne wieder die functions.php und entferne die zuvor eingefügte Funktion. Damit verhinderst du, dass bei jedem erneuten Aufruf deiner Seite das Passwort zurückgesetzt wird.

6. Wenn alle Stricke reißen: Hoster kontaktieren

Sollte keine der vorgestellten Möglichkeiten funktionieren, bleibt dir im äußersten Notfall noch die Kontaktaufnahme mit deinem Hosting-Anbieter. Hier kommt es natürlich auf den Anbieter an, ob und auf welche Art und Weise du auf deine WordPress Zugangsdaten Zugriff bekommst.

Halte bei einem Anruf bei der Support-Hotline unter anderem deine Domain, E-Mail-Adresse und Kundennummer beim Hoster bereit, um den Sachverhalt schneller klären zu können und dich gegenüber dem Hosting-Anbieter besser zu identifizieren.

7. Meine 5 Bonus-Tipps für sichere Passwörter

Du kennst jetzt die wichtigsten Wege, wie du dein WordPress Passwort ändern kannst. Um die Sicherheit deiner Webseite zu gewährleisten, solltest du bei der Passwortvergabe jedoch einige Punkte beachten:

  • Viele Portale weisen zwar bereits darauf hin, dennoch sollte man darauf achten, sich ein Passwort mit möglichst vielen Zeichen zuzulegen. Je mehr Zeichen, umso länger braucht eine Maschine, um alle möglichen Passwortkombinationen auszuprobieren und so dein Passwort zu knacken. Alles über 10 Zeichen sorgt schon für ein gutes Maß an Sicherheit.
  • Verzichte auf persönliche und leicht zu erratende Referenzen. Klassiker sind immer wieder das Geburtsdatum, Nachnamen und erstaunlicherweise die Zahlenfolgen 123456 etc.
  • Sichere Passwörter sollten keine ganzen Wörter oder Namen enthalten, die man so auch im Duden finden würde. Mein Tipp: Denke dir einen prägenden Satz aus, den nur du kennst und verbinde die Anfangsbuchstaben der Wörter inklusive Groß- und Kleinschreibung und Sonderzeichen. Aus „Das ist mein Passwort und nur ich bin der Schlüssel!“ wird ein „DimPunibdS!“, das du dann zur weiteren Sicherheit nochmal um Zahlen ergänzt: „D4imPunibd9S!“
  • Auch wenn es eher lästig ist: Aktualisiere in regelmäßigen Abständen deine Passwörter und verwende nicht ein Passwort für alle deine Zugänge. Auch das beste Passwort kann potenziell geknackt werden, darum halte dieses Risiko so gering wie möglich.
  • Benutze Passwort-Manager wie lastpass oder 1Password, um eine sichere Datenbank für deine Kennwörter anzulegen und diese verwalten zu können. Passwörter im Browser oder auf Mobilgeräten zu speichern ist aus Sicherheitsaspekten nicht zu empfehlen.

8. Fazit

Du siehst: Egal aus welchem Grund Du Dein Passwort ändern willst. Es gibt immer eine Lösung. Egal ob Du ganz einfach Dein WordPress Passwort im Backend änderst oder ein neues Passwort über phpMyAdmin festlegst, weil Du sogar Deine Login Email vergessen hast – Mit der entsprechenden Anleitung hier, schaffst Du es auch!

Diese Artikel haben andere Nutzer auch gelesen:

Klicke hier um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Schnitt: 5]

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen

WordPress Startseite festlegen (2020): In 30 Sekunden | Plus wertvolle Homepage Tipps & mehr!

WordPress Footer bearbeiten (2020): Kompakte Sofort-Anleitung & Geniale Tricks


Über den Autor

Fredrik Vogt

Fredrik Vogt ist WordPress Experte, Marketer und YouTuber. Bereits mit 18 Jahren erstellte er seine ersten erfolgreichen Websites. Und ja: Auch bei ihm lief anfangs nicht alles glatt. Doch mit etwas Fleiß und viel eigener Recherche schaffte er es. Heute besitzt er mehrere erfolgreiche Webprojekte, sowie Website-Beteiligungen. Bei WPerfolg hilft er Menschen mit ausführlichen und leicht verständlichen WordPress Tutorials weiter - So soll es jedem Menschen noch leichter gemacht werden, mit WordPress eine professionelle Website erstellen zu können.


Tags

wordpress admin passwort ändern, wordpress passwort, wordpress passwort ändern, wordpress passwort ändern datenbank, wordpress passwort ändern frontend, wordpress passwort ändern mysql, wordpress passwort vergessen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Du bist nur einen Klick entfernt, mit Deiner Website richtig durchzustarten...